Kachelmuseum

Das Kachelmuseum, in der Landessprache von Portugal auch als das ‘Museu Nacional do Azulejo’bezeichnet, befindet sich in Lissabon, und zwar dort in dem ehemaligen Kloster ‘Madre de Deus’. Diese Anlage wurde im Jahre 1509 erbaut. Aus dieser Zeit stammen von dem gesamten Gebäude lediglich noch das arabische Zimmer und der Kreuzgang. In dem ehemaligen Kloster wird die Kachelgeschichte von Portugal eindrucksvoll dargestellt. Dieses Museum sollte jeder bei einem Urlaub oder bei einer Reise durch Portugal besuchen, um die zahlreichen Kacheln, die sogenannten Azulejos, dieser manuelistischen Wandverzierungen zu bestaunen. Die Kachelmalerei ist eine in Portugal typische und sehr weit verbreitete Kunst.

Dieses Museum wurde im Jahre 1960 eröffnet und in diesem werden zahlreiche kunstvolle Kacheln und Bilder, aus dem 15. Jahrhundert bis zum 20. Jahrhundert, ausgestellt. So werden in dem Museum neben alten Kacheln auch viele moderne kunstvolle Kacheln ausgestellt und so erhält der Besucher des Kachelmuseums einen beeindruckenden Querschnitt über die Kunstgeschichte der Kachelkunst von Portugal. Diese Kacheln und Bilder des Museums stammen teils aus Portugal, aus Spanien und auch aus den Niederlanden. Eine der beeindruckenden Ausstellungen des Museums ist zum Beispiel die ca. 35 Meter lange Darstellung aus 1.300 Fliesen von der Stadt Lissabon vor dem Jahre 1755. Im Jahre 1755 erschütterte Lissabon ein starkes Erdbeben, so dass viele Teile der Stadt zerstört wurden. In derKlosterkirche der Museumsanlage befinden sich Bilder der Heiligen Clara und des Heiligen Franziskus. Die Kirche ist mit zahlreichen Kacheln, Holzschnitzereien, Gemälden und barocken Ornamenten verziert.

Diese kunstvollen Verzierungen der Kirche wurden von königlichen Schirmherren gestiftet. Auch der alte Kreuzgang des Klosters ist mit weißen und blauen Fliesen verziert. Das Kachelmuseum von Lissabon hat an Dienstagen von 14:00 bis 18:00 Uhr und von Mittwoch bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr für Besucher geöffnet. An den Montagen und an einigen nationalen Feiertagen hat das Museum geschlossen. Im Innenhof befindet sich zum ein ansprechendes Museumscafé, dass besonders an den heißen Tagen durch die Schatten spendenden Palmen bei den Besuchern des Museums sehr beliebt ist. Wer sich also bei einer Reise, zum Beispiel auch bei einer Geschäftsreise, oder im Rahmen von einem Urlaub in Portugal in der Nähe des Museums aufhält, sollte einen kurzen Abstecher dorthin nicht versäumen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.