Segeltouren

Das Segeln wird in Portugal an insgesamt 25 Häfen an der Festlandküste angeboten. So können Segler bei einer Reise oder einem Urlaub in Portugal ein Segelboot oder eine Segelyacht mieten, um diese für einen ausgedehnten Segelausflug oder für einen Wochenendturn zu nutzen. Ungeübte Segler können auch mitsegeln und dabei die eigenen Kenntnisse verbessern. So gibt es in Portugal auch eine Vielzahl an Segelschulen, bei denen Anfänger, aber auch Fortgeschrittene, das Segeln erlernen oder verbessern können. Mit dem erworbenen Segelschein kann sich anschließend jeder Segler in Portugal auf eine Reise über den Atlantik begeben. Zudem gibt es für Segler auch die Möglichkeit, einen internationalen Segelschein zu erwerben, mit dem dann auch das Segeln außerhalb von den portugiesischen Gewässern möglich ist.

Für kleinere Boote ist aber in der Regel kein Bootsführerschein notwendig. So können mit einem Boot die verschiedenen Buchten und die idyllisch gelegenen Strände von Portugal über den Atlantik erkundet werden. Die wichtigen und gut besuchten Häfen zum Segeln befinden sich in der Algarve von Portugal, wie die Häfen Marina do Guadiana, Lagos, Vilamoura und Portimao. Die Küste der Algarve von Portugal bietet das ganze Jahr über die idealen Bedingungen zum Segeln. So ist hier auch das Segeln in den Wintermonaten möglich. Zudem können auch von Portugal aus Segelreisen über den Atlantik starten, so zum Beispiel Hochseesegeln von Portugal an die Kanaren.

Auch die Westküste von Portugal zieht das ganze Jahr über die Segler bei einer Reise oder einem Urlaub in Portugal an die Yachthäfen, wie zum Beispiel die Häfen von Cascais, Lissabon, Piniche oder Nazare. Segelturns, für bis zu acht bis zehn Personen auf einer Yacht, können von diesen Häfen aus gebucht werden. Trotz der idealen Verhältnisse und den beliebten Segelgebieten von Portugal, weisen das Meer und auch die Häfen eine meistens geringe Bootsdichte auf. Dadurch sind lange und ungestörte Segeltouren auf dem Meer von Portugal jederzeit möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.